Angebote zu "Salary" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Hagemann, D: Salary Caps im europäischen Profif...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Salary Caps im europäischen Profifußball als Gegenstand einer ökonomischen Analyse, Autor: Hagemann, Daniel, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 80, Informationen: Paperback, Gewicht: 129 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Hagemann, D: Salary Caps im europäischen Profif...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Salary Caps im europäischen Profifußball als Gegenstand einer ökonomischen Analyse, Autor: Hagemann, Daniel, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 80, Informationen: Paperback, Gewicht: 129 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Salary Caps im europäischen Profifußball als Ge...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Salary Caps im europäischen Profifußball als Gegenstand einer ökonomischen Analyse ab 29.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Salary Caps im europäischen Profifußball als Ge...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Salary Caps im europäischen Profifußball als Gegenstand einer ökonomischen Analyse ab 39.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Salary Caps im europäischen Profifußball als Ge...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Salary Caps im europäischen Profifußball als Gegenstand einer ökonomischen Analyse ab 39.99 EURO Magisterarbeit

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Salary Caps im europäischen Profifußball als Ge...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Salary Caps im europäischen Profifußball als Gegenstand einer ökonomischen Analyse ab 29.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Salary Caps im europäischen Profifußball als Ge...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich VWL - Mikroökonomie, allgemein, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser schriftlichen Darlegung wird analysiert, ob das Implementieren von Gehaltsobergrenzen, sogenannter "Salary Caps", im europäischen Profifußball (jegliche Ligen der UEFA) ökonomisch zu rechtfertigen ist. Mit Salary Caps sind die bereits in den vier nordamerikanischen "Major Leagues" für Baseball (MLB), Basketball (NBA), Eishockey (NHL) und Football (NFL) verwendeten Gehaltsregulierungsmethoden gemeint.Die vorliegende Analyse beginnt zunächst damit, die charakterlichen Eigenschaften des europäischen Fußballmarktes zu definieren. Hierbei werden die in der Theorie angenommen Besonderheiten der Teamsportindustrie einleitend erläutert sowie die möglichen Zielfunktionen von Sportvereinen definiert, um anschließend auf Bestimmungsfaktoren der Gehaltshöhe und das so essenzielle "Zwei-Team-Spielermarktmodell" von Quirk und Fort einzugehen. Im dritten Kapitel werden potenzielle Ineffizienzen des europäischen Fußballmarktes herausgearbeitet, wobei Überinvestitionen und sportliche Unausgeglichenheit als Hauptprobleme identifiziert werden. Das darauf folgende vierte Kapitel vertieft die bereits angeführten Salary-Cap-Methoden der nordamerikanischen Major Leagues und soll überprüfen, ob diese theoretisch zu einer ökonomisch erfolgreichen Bekämpfung der genannten Ineffizienzen beitragen können. Im fünften Kapitel kommt es zu einer kritischen Betrachtung, in der erst die Annahmen des Zwei-Team-Spielermarktmodells hinterfragt werden und anschließend mögliche Probleme einer Salary-Cap-Implementierung erläutert werden. Abgerundet wird die gesamte Analyse mit einem Fazit, welches das sechste Kapitel darstellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Die 50+1-Regel der Fussball-Bundesliga
14,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Gesundheit - Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,0, Hochschule Wismar, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Millionengeschäft des deutschen Profifußballs entwickelt sich mit fortlaufender Professionalisierung und Kommerzialisierung ständig weiter. Von Saison zu Saison kann die Deutsche Fußball Liga (DFL) steigende Umsatzzahlen vorweisen, sieht sich aber aufgrund der anhaltenden Weiterentwicklung auch vielen Herausforderungen gegenübergestellt. Transfersummen, Spieler- und Managergehälter steigen stetig, der Einfluss der Medien aufgrund der Zahlungen für die Übertragungs- und Verwertungsrechte wird immer größer (Folge: Spieltagsplittung) und international werden immer größere Geldbeträge in Mannschaften investiert, sodass die deutsche Fußball-Bundesliga wirtschaftlich abgehängt zu werden droht. Dem gegenüber stehen aber auch viele Lösungsideen, um den deutschen Profifußball zu reformieren, z. B. die Einführung eines Draft-Systems, die Festlegung von Salary Caps (Gehaltsobergrenzen), die Festschreibung des sogenannten Escrow-Systems (NHL), die Etablierung einer geschlossenen Liga , eine Wettbewerbstrennung in national und international , ein möglicher Playoff Modus oder die Abänderung der Vorgehensweise bei der Verteilung der TV-Gelder. Bei all den Möglichkeiten und damit verbunden nationalen Diskussionen ist es nicht einfach, umfassende Reformen zu verwirklichen und darüber hinaus auch möglicherweise noch die europäischen Topligen miteinzubeziehen, um die entsprechenden Veränderungen mitzutragen. Schließlich darf man bei allen Reformgedanken die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Fußball-Clubs nicht aus den Augen verlieren. In Bezug auf die Herausforderungen und auch Lösungsansätze gibt es im deutschen Profifußball allerdings wohl kaum ein Thema, welches so kontrovers und emotional diskutiert wird wie die sogenannte "50+1-Regel", die Gegenstand dieser Ausarbeitung ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Unternehmensf. im Profifußball
41,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Profifußball polarisiert: Die „schönste Nebensache der Welt“ hat sich längst zum „big business“ entwickelt. Zunehmende Vermarktungsaktivitäten von Unternehmen und Vereinen führten in den letzten Jahren zu exponentiell gesteigerten Einnahmen. Damit stiegen aber zugleich auch die Ausgaben extrem an. Diese Wachstumsspirale wurde jäh gestoppt. Seither hat sich die finanzielle Lage für die meisten deutschen Fußballclubs drastisch verschärft. Lizenzentzug oder gar Insolvenz drohen immer mehr Vereinen. In den Führungsetagen der Fußballclubs wird nach Auswegen aus den Schwierigkeiten und neuen Lösungen gesucht. In dieser Veröffentlichung zeigen namhafte Autoren, die eng mit dem Profifußball verbunden sind, für die Probleme der wirtschaftlichen Führung von Fußballuntenehmen Lösungen auf. Das Buch ist von besonderem Interesse für Führungskräfte im Sportbusiness sowie für Lehrende und Studierende der Sportökonomie und des Sportmanagements. Zudem ist das Werk für all diejenigen bestimmt, die Einblick in die wirtschaftlichen und rechtlichen Facetten des Profifußballs gewinnen wollen. Schwerpunkte – Lizenzierungsverfahren im deutschen Profifußball – Vermarktung und Sponsoring von Profifußballclubs – Salary-Cup im europäischen Profifußball – „Alternative“ Finanzierungsmöglichkeiten für Profifußballclubs

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot